Covid19-bedingt mussten wir das Kathai-Magazin fuer das Jahr 2020 einstellen. Auch wenn die Situation noch lange nicht so ist, wie sie sein sollte, sind wir optimistisch, dass sich diese 2021 weitgehend normalisieren wird. Entsprechend haben wir mit der Recherche zu neuen Artikeln begonnen. Wir möchten uns nochmals bei der Community und den Lesern bedanken, die sich ausdrücklich neue Ausgaben und ein Weiter! gewünscht hatten.

Ursprünglich war das Kathai-Magazin als Business-Magazin des Changxing-German-Centers entstanden. Nach dem Umzug nach Hangzhou hatten wir uns etwas breiter aufgestellt und vor allem den Magazin-Teil vergrößert. Also Themen behandelt, die man in reinen Business-Magazinen eher selten findet. Dieser leichte Move in businessverwandte Gewässer wurde sehr begrüßt. Was uns besonders gefreut hat, wir hatten offensichtlich bei den weiblichen Lesern einen Nerv getroffen. Laut unserer Statistik hatten wir mit der letzten Ausgabe 38% weibliche Leser. Darauf wollen wir mit den nächsten Ausgaben aufbauen. Also eine ausgewogene Mischung aus den Themen wie Business, Work-Life-Balance, Umwelt, Kultur und Politik – alles mit dem Fokus auf deutschsprachige Menschen in China.



Das Kathai-Magazin war für Kathai Business & Consulting nie das Hauptgeschäft, aber neben der Academy sicher unser liebstes Kind. Selbstredend, dass wir immer angestrebt haben, dieses Projekt zu einem profitablen Businesszweig zu entwickeln. Das war uns mit der letzten Ausgabe gelungen, aber dann wechselte das Vorzeichen aus bekannten Gründen, so dass wir mit den weniger profitablen Randgeschäften innehalten mussten.



Wir hatten von vornherein auch immer einen Community-Aspekt mit diesem Projekt im Sinn. Diesen wollen wir auch beibehalten und wenn möglich, mit Ihrer Hilfe ausbauen. Entsprechend freuen wir uns jederzeit über Ihren Input. Seien es eigene Artikel, Kritik, Themen- oder Gestaltungsvorschläge, Einladungen zu Events, Kooperationen und so weiter.



Natürlich werden wir nicht an der Stelle weitermachen, an der wir aufgehört haben. Wir werden neue Medien-Formen wie interaktive HTML5-Elemente integrieren – z.B. den „Podcast im Heft“. Und wir werden mit Formaten wie z.B. neue/alte Genres experimentieren. Letzteres schon in der nächsten Folge.

Ihr Kathai-Team

Comments powered by CComment