China baut mehr Windräder als der Rest der Welt zusammen

Nicht kleckern, sondern klotzen: China hat den Ausbau der Windenergie beschleunigt – und allein 2020 mehr Windkraftanlagen neu gebaut als in Deutschland insgesamt in Betrieb sind.

Als »Windkraft-Weltmeister« gilt China schon länger – doch die Führung in Peking hat das Tempo des Ausbaus Erneuerbarer Energien 2020 offenbar noch einmal weiter erhöht. So berichtet der »Guardian«, China habe im vergangenen Jahr Anlagen mit einer Leistung von etwa 58 Gigawatt neu in Betrieb genommen – und damit mehr als die Hälfte der 2020 weltweit insgesamt errichteten Windkraftanlagen.

Die Daten basieren auf einer Auswertung der auf Wirtschaftsnachrichten spezialisierten Nachrichtenagentur »Bloomberg«. Zwar seien in allen Weltregionen Investitionen in Windkraftanlagen zu beobachten, sagte Studienautorin Isabelle Edwards dem »Guardian«. Das beispiellose Wachstum im vergangenen Jahr sei aber »dem chinesischen Markt zu verdanken.« Zur Einordnung: Deutschland betreibt – nach mehr als zwei Jahrzehnten Ausbau – derzeit insgesamt Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 55 Gigawatt.

China baut aber auch mehr Kohlekraftwerke
Chinas Präsident Xi Jinping hatte im vergangenen Jahr mit der Ankündigung überrascht, sein Land wolle CO2-Emissionen drosseln und bis 2060 auf null senken. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg. China setzt zeitgleich nämlich auch weiter auf den Ausbau der Stromgewinnung aus Kohle.

So wurden in den ersten sechs Monaten des vergangenen Jahres in China fast 90 Prozent aller weltweit im Bau befindlichen Kohlekraftwerke errichtet. China betreibt zurzeit rund die Hälfte der Kohlekraftwerkskapazitäten weltweit.

Quelle: https://www.spiegel.de/wirtschaft/windernergie-china-baut-mehr-windkraftanlagen-als-der-rest-der-welt-zusammen-a-7ae4c327-6300-4572-bf19-bca764b4ad8b

Drucken E-Mail

Comments powered by CComment

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.