China hat am Sonntag mit einer einzigen Trägerrakete Zwillingssatelliten in den Weltraum geschickt und damit eine Phase mit beispiellos intensiven Starts der BeiDou-Satelliten eingeleitet. Die Trägerrakete "Long March-3B" hob um 9:48 Uhr morgens vom Satellitenstartzentrum Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan ab. Es ist die 281. Mission der Raketenserie Long March.
Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2018/0730/c209054-9486051.html

Write comment (0 Comments)

China wird die Aufsicht über seinen wissenschaftlich-technologischen Sektor umstrukturieren, um den wirtschaftlichen Aufschwung dieses Bereichs noch effizienter zu gestalten. Konkret wird die Aufsicht über Wissenschaft und Technologie nun von der Aufsicht über Bildung und Kultur getrennt.
Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2018/0810/c209054-9489776.html

Write comment (0 Comments)

Die Parteizeitung People’s Daily hat heute eine Bilanz über die chinesische Wirtschaft in der ersten Jahrhälfte 2018 veröffentlicht. Ausländische Investitionen sind ein wichtiges Thema. Laut der Zeitung haben sich die real genutzten ausländischen Investitionen stetig erhöht und sollen in den kommenden Monaten weiter stabilisiert werden.
Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2018/0810/c209052-9489806.html

Write comment (0 Comments)

Ab dem kommenden Monat können Reisende aus Beijing in nur neun Stunden bis ins südchinesische Hongkong fahren. Dann wird die neue Hochgeschwindigkeitstrasse zwischen Guangzhou, Shenzhen und Hongkong eröffnet. Eine Fahrt soll rund 1000 Yuan kosten (rund 126 Euro).
Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2018/0810/c209053-9489772.html

Write comment (0 Comments)

Statistiken des chinesischen Hauptzollamts zufolge ist Chinas Güterhandel in den ersten sieben Monaten 2018 um 8,6 Prozent auf 16,72 Billionen Yuan RMB gestiegen. Der Handelsüberschuss ist um mehr als 30 Prozent gesunken. Mit einem ausgewogenen Im- und Export verzeichnet der Außenhandel des Staats eine stabile Aufwärtstendenz.
Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2018/0810/c209052-9489754.html

Write comment (0 Comments)

Ein Mitarbeiter zeigt den 0,02 Millimeter dicken Edelstahl einer Firma in Taiyuan, der Hauptstadt der nordchinesischen Provinz Shanxi. Das Unternehmen hat kurz zuvor mit der Massenproduktion von den 0,02 Millimeter dicken ultradünnen Edelstahlplatten begonnen. Sie werden in verschiedenen Bereichen benötigt wie in der Luftfahrt oder dem Automobilbau.
Quelle: http://german.china.org.cn/txt/2018-08/11/content_58443701.htm

Write comment (0 Comments)

Partnerschaften zu chinesischen Universitäten sind heute bei deutschen Hochschulen nicht mehr wegzudenken. Maßgeblich beteiligt an dieser Entwicklung sind die Freie Universität Berlin und die Peking Universität, die 1981 - nur wenige Jahre nach der Öffnung Chinas - das erste deutsch-chinesische Partnerschaftsabkommen auf Hochschulebene unterschrieben.
Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2018/0810/c209050-9489761.html

Write comment (0 Comments)

Die Hinterziehung von Unternehmenssteuern könnte in China bald ernsthafte Auswirkungen haben, da die Behörden eine vom Sozialsystem abhängige schwarze Liste in Betracht ziehen, die unter anderem verhindern würde, dass die Täter ein Jahr lang Zug- oder Flugtickets kaufen dürfen.
Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2018/0810/c209052-9489794.html

Write comment (0 Comments)

In China ist es zu einem deutlichen Rückgang von Fehlverhaltensfällen im Zusammenhang mit "Rattenhandel" gekommen, da die Wertpapieraufsicht verstärkt versucht hat, Marktverstöße zu bekämpfen. Fälle von Rattenhandel, in den USA und Europa bekannt als Front-Running, sanken im ersten Halbjahr 2018 um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie Daten der Chinesischen Wertpapieraufsicht (CSRC) zeigten. Ein CSRC-Beamter sagte, dass die illegale Praxis in öffentlich angebotenen Fonds, Brokerage-Firmen und Asset-Management-Armen von Versicherungsgesellschaften wirksam eingedämmt worden sei.
Quelle: http://german.china.org.cn/txt/2018-08/12/content_58513611.htm

 

Write comment (0 Comments)